*
Slogan_slider
blockHeaderEditIcon

Presse


Nach der Flutkatastrophe September 2002


Flut-Familie Rolle: " Das ist unser neues altes Haus"


Von Sandra Schäffner

Eilenburg- Polizist S.R. (49) aus Eilenburg-Ost war Tag und Nacht im Katastrophen-Einsatz, als die Flut die Stadt überraschte. Als S. dann nach Hause kam, hatte er nichts mehr. Die Einrichtung futsch, die Wände des Hauses vollsogen mit brauner, stinkender Brühe. Allein die Sanierung hätte mindestens 125 000 Euro gekostet, viele Monate gedauert. S.R.: " Ich war völlig verzweifelt, wusste nicht mehr weiter."

Da kam unerwartete Hilfe aus der Nachbarschaft. Sechs Firmen gründeten die Initiative " Der Baumittelstand hilft". Vorsitzender des Baumittelstandes: " Wir haben die schlimmen Schäden gesehen, wollten etwas für die Menschen in Eilenburg tun." Und zwar schnell und unbürokratisch. aerodurit® Geschäftsführer: " Wir haben einen speziellen Mikroporenputz verwendet, der auf sehr nassem Mauerwerk hält, wärmedämmend ist und die Feuchtigkeit herauszieht." In zehn Tagen war im Flut-Haus der Rolles alles wieder wie neu. Und die Familie hat keinen Cent dazu bezahlt.

Seit gestern wohnt die Familie wieder in den eigenen vier Wänden.

Weitere Berichte darüber in:

  • Sendung von 2002, Ulrich Mayer
     
  • LEIPZIGER VOLKSZEITUNG - Zwei Häuser als Symbol der Hilfe

  • TÜRKISCHE ZEITUNG "MILLIYET" 11. OKTOBER 2002
    • YARDI Türkische Zeitung "Hürriyet"16.Ekim 2003
  • TÜRKISCHE ZEITUNG " HÜRRIYET"




 

  • Mucize Betoncu Türk (" Wunder Beton" )
    • Betonda ve sivada nem sorununu ortadan kaldiran bir katki maddesini gelistiren insaatci Alpaslan Cetinbas, maddenin isim hakkindan sonra dünya patentini de almak üzere Amerika da patent dairesine basvurdu. Münihte yasayan insaatci Alpaslan Cetinbas beton katki maddesi "aerodurit" in isim hakkindan sonra dünya patentini almak üzere Amerikadaki patent dairesine basvurdu. Hitler döneminde bir Almanin buldugu maddeyi temel alarak, yeni bir katki maddesi bulan Türk insaatci, "aerodurit" adini verdigi kesfin isim hakkini aldi.
      »» Mucize Betoncu Tüerk

Pressetermin nach der Flutkatastrophe in Eilenburg/Sachsen

Monday 16 September 2002, 5:55 GMT / Monday 16 September 2002  

Der Baumittelstand hilft  

Einladung zum Pressetermin nach der Flutkatastrophe in Eilenburg/Sachsen Termin am Montag den 16.09.2002, um 11.30 Uhr in Eilenburg mit Staatssekretärin B.Z.
Flutkatastrophe 2002 - Pressetermin
Berlin - Die Hochwasser - Initiative "Der Bau-Mittelstand hilft" übergibt am Montag den 16.09.2002 um 11.30 Uhr in Eilenburg im feierlichen Rahmen, unter der Teilnahme von Staatssekretärin B.Z. , zwei neue Einfamilienhäuser, sowie das erste inzwischen sanierte Haus und sagt den Katastrophenhelfern in einem Festakt "Dankeschön".

Damit soll ein Zeichen der Hoffnung gesetzt werden, den unzähligen Spendern signalisiert wird, dass ihre Hilfe auch ankommt und weiter Hilfsmaßnahmen von Nöten sind.

Angeregt durch die Medienberichte über die Flutkatastrophe in Eilenburg/Sachsen, gründete sich die Initiative "Der Bau - Mittelstand hilft". Vorsitzender A. B von der "aerodurit® Baustoffe GmbH" machte sich zum Ziel, Soforthilfe in Eilenburg zu leisten.

Besonders betroffen machte das Schicksal des Helfers S.R. aus Eilenburg, dessen Haus während seines eigenen Katastropheneinsatzes, durch die Flut beschädigt wurde. Für die aus drei Generationen bestehende Familie wurde das Haus unbewohnbar. Grund genug für die Initiative, Soforthilfe zu leisten, durch fachkompetente Sanierung des Hauses, dessen Schaden mit weit über 125 000 Euro beziffert wurde.

Nach Prüfung der Bausubstanz, wäre eine vollständige Sanierung nach Aussagen von Dipl. Ing. Emanuel Wojan von der MFPA Leipzig (Gesellschaft für Materialwesen und Prüfanstalt für das Bauwesen), erst nach erfolgter Entfeuchtung in Monaten möglich. Durch Verwendung von speziellen Baustoffen und Technologien, konnte dieses Haus fachmännisch und vollständig innerhalb von 10 Tagen saniert werden. Somit ist die Familie S.R. eine der ersten, die durch diese kostenlose Soforthilfe wieder in ihr von Grund auf saniertes Haus an diesem Tag einziehen kann.

Distributed by PR Newswire on behalf of "Der Baumittelstand hilft"
Contact details for all releases are only available to the media via PR Newswire for Journalists.

PR Newswire Europe Ltd.
209 - 215 Blackfriars Road, London, SE1 8NL
Copyright © 2005 PR Newswire Europe Limited. All rights reserved.A United Business Media Company.
Terms and conditions of use apply.


Questa pietra salvéra Venezia

Dieser Stein wird Venedig retten

Übersetzung des Artikels der Wochenzeitung VENEZIA 7. 20.Juli 1984, Paola Navarro

Verwirklichung dieses Materials von Seiten des deutschen Entdeckers eine bemerkenswerte Neuerung dar. Dieser neue Stoff setzt sich neben den üblichen Bestandteilen auch aus einem speziellen Zusatz, den der Gelehrte aus selbstverständlichen, beruflichen Gründen ,, weißes Pulver " nannte, zusammen, wobei er sogleich das einfache Wort,, Gärstoff" (Backpulver) einführte. Wie wir bereits vorher betonten, sollte diese Lösung, ganz gleich, ob sie nun auf technischen Argumenten beruht oder sich auf biologische Verfahren stützt, die Mauer der Gebäude trocknen und ihnen die Fähigkeit zu atmen verleihen, wodurch die zwischen den Ziegelsteinen der Wände eintretende Feuchtigkeit eliminiert wird. Außerdem würde auch die thermische Isolierung geschützt, einmal mehr ein weiterer Grund zugunsten einer Verwertbarkeit des chemischen Präparates. „Dieses Material basiert außerdem auf einem armierten Zementpräparat- führte De Luigi weiter aus- diesem wird ein Additiv zugegeben, das das innere Gefüge der Mauer eines Gebäudes wasserdicht macht, was der äußeren Seite der Wand einen Schutz verleiht“. Eigentlich wurde das ursprüngliche Experiment in dem venezianischen Haus des Malers in Salizade San Samuela durchgeführt, wo sich eine dicke Schicht Rauputz sowohl an den Innenwänden als auch den Äußeren befindet und direkt auf dem Boden, wo auch ein Hygrometer für die Kontrolle der vorliegenden Feuchtigkeit angebracht wurde.
„ Ich habe mich mit einer gewissen Begeisterung entschlossen, an diesem Experiment teilzunehmen- führte De Luigi fort- auch weil ich die Absicht habe, mir persönlich eine Meinung über die Wirkung dieses neuen Materials machen zu können. Außerdem scheint es mir interessant, den Einsatz dieses „weißen Pulvers“ mit einer möglichen Verwendung für Bilder, die sich im Wesentlichen durch Ihre Porosität auszuzeichnen hatten, kennenzulernen. D.h. welche die Atmung des Mörtel(Überzugs), der sich auf den Innen- und Außenmauern der Gebäude befindet, erleichtern.“
Aber schauen wir uns ein wenig näher diesen „Gärungsstoff“, „ dieses Pulver“ an, auch im Hinblick auf die augenscheinlich heilsamen Eigenschaften zugunsten der Häuser des historischen Stadtkerns. Gegenwärtig befindet sich das einzige Exemplar in geheimer Obhut der Architektin Maschietto, die vor dem Chronisten des Wochenblattes Venezia 7 ein kurzes Experiment mit einem Zylinder dieses hervorzuheben ist, dass er von unten nach oben dazu neigt schnell zu trocknen. Hierzu kann ich es riskieren, zu folgendem bescheidenen Schluss zu kommen- so äußerte sich Maurizio Maschietto weiter – wenn der Boden rein hypothetisch die Basis darstellt, könnte man sagen, daß zuerst das Fundament trocknet (und dem ist so, weil es seit vielen Jahren getestet wurde) und danach die oberste Teile der Mauer.“ Aber was denken die Experten letzten Endes darüber? „ Meiner Meinung nach – sagte der begeisterte Ludovico De Luigi – wenn das Produkt einen Wert hat, und es besteht kein Zweifel, dass dies zutrifft, wird es die gegenwärtige Auffassung über die Arbeiten mit den Verputzmaterialien in unsrer Stadt revolutionieren. Selbst bei einer geringen Erosion wird man vielleicht eine längere Lebensdauer über einen gewissen Zeitabschnitt erreichen. Zweifelsohne könnte sich daraus ein hervorragendes Produkt ergeben“.
Aber trotz der Hochgefühle ergeben sich bei  diesem Produkt auch weniger klare Momente z. B. : seine Kosten. Neben der Tatsache, dass dieser  „ Gärungsstoff“  das „ Non plus Ultra“ im Hinblick auf die Konstruktion auf ebener Erde und auf Treppen sein könnte, zwei Faktoren, die außer den üblichen unter der Feuchtigkeit und der Meereserosion zu leiden haben. Unter Berücksichtigung seiner Bedeutung, selbst wenn die Lohnkosten mit der Verwendbarkeit der Entdeckung des deutschen Ingenieurbiologen zu hoch erscheinen könnten, lässt das Produkt dennoch seine Einzigartigkeit erkennen. Momentan wissen wir hinsichtlich der Kosten noch nichts, wir werden nach den ersten positiven Versuchen weiter sehen“ – sagt die Architektin abschließend.De Luigi versicherte, dass es kein Geheimnis gibt, aber im Moment hat er die Genehmigung für einige Arbeiten in seinem Haus in San Samuele beantragt, um durch den Einsatz des neuen Verputzproduktes, die durch das Meer verursachte Feuchtigkeit zu bekämpfen. Die Nachricht hat mehr als Neugierde hervorgerufen. „Wenn sich die Dinge als nützlich erweisen, kann dieser Stein Venedig von Jahrhunderte- andauendem Übel- Feuchtigkeit und schimmel retten.

Verkaufsshopbalken
blockHeaderEditIcon
Wichtige_Info_komplett
blockHeaderEditIcon

»» SU,NEM KÜF Sorunlari

Su ve nem sorunu yapı ve insan sağlığını etkileyen en önemli sorunlar arasındadır. Yapı bünyesine çeşitli şekillerde giren su ve nem yapı elemanlarında ve iç ortamda çeşitli sorunlara yol açar.

Staatlich akkreditierte Versuchs- und Forschungsanstalt:
BTI  Bautechnisches Institut Linz/Österreich

Prüfung aerodurit® Produkte nach Ö-Norm
aerodurit® Entfeuchtungsputze im Vergleich gegen Sanierputze und weitere Konkurrenzprodukte.
Eine Langzeitstudie unter erschwerten Bedingungen.

»»  Lesen Sie hier den Bericht!
»»  Read the report!
 

GESÜNDER WOHNEN - aber wie?

»» Hier praktische Tipps für den Alltag.

HILFE! SCHIMMELPILZE IM HAUS

Kampf dem Schimmelpilz.
Vorbeugen ist besser als heilen!

»» Hier Tipps für richtiges Lüften!

Verarbeitung-Balken
blockHeaderEditIcon
CE
blockHeaderEditIcon

CE Kennzeichnung für Werksmörtel

Von der Brauchbarkeit eines Produktes ist auszugehen, wenn es mit einer harmonisierten (europäischen) Norm übereinstimmt. Produkte, die in diesem Sinne brauchbar sind, sind unmittelbar durch das CE Konformitätszeichen erkenntlich. Sie können im gesamten Gebiet der EU frei verkehren und für den vorgesehenen Zweck frei verwendet werden. 

»» CE Kennzeichnung Werksmörtel 
 

DIN
blockHeaderEditIcon
DIN 18550

DIN 18550-1 Putz und Putzsysteme – Ausführung:
  • Planungsempfehlungen
  • Allgemeine Faktoren zur Planung eines Putzsystems
  • Wahl der Putzmörtelart, Rezeptur,
  • Anzahl der Putzlagen sowie Putzdicke
»» DIN 18550-1 als pdf
Bauhistorisches
blockHeaderEditIcon



Auf den Spuren der alten Kalk- und Mörteltechniken: aerodurit® setzt die Exkursionen zu antiken Fundorten fort. Rätsel alter Kalkmörtel in den monumentalen Hanghäusern in Ephesos/Türkei.

»» Weiter ...  
 

Weitere-Videos
blockHeaderEditIcon

Flutresistenz

»» Flutkatastrophe 2002 - Schaddelmühle, Grimma
»» Haus Rolle

Beton Estrich

»» Estrich Betonverarbeitung

Nasszellen, Bäder, Schwimmbadbau, Thermenbau mit aerodurit®

»» Badewelt Sinsheim
»» Therme Eching und Bad Wörishofen
 

Kontaktfooter
blockHeaderEditIcon

KONTAKT

aerodurit®
Putz & Betontechnologie GmbH

Albert-Reis-Str.7
D- 88356 Ostrach

fon: +49 (0) 7585/9244990
fax: +49 (0) 7585/9244999
hotline: +49 (0) 173/6721189

e-mail: info@aero-durit.de

Geschäftszeiten:

Montag - Donnerstag
09:00 - 12:00 und 14:00 - 17:00
Freitag
09:00 - 12:00 und 14:00 - 16:00

menuefooter
blockHeaderEditIcon

MENÜ

Home
Produkte
Über uns
Referenzen
Video Galerie
Bauhistorisches




SOZIALE NETZWERKE
 

bootom-linie
blockHeaderEditIcon
bottom-copyright
blockHeaderEditIcon
© aerodurit Gmbh   -   Webdesign by msp mediendesign, München
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail